Teile  
Email  |  Impressum Fußrastenanlagen   
  Fußrastenanlage für Moto Guzzi Le Mans

Gemeinsam mit der Firma LSL haben wir diese wunderschöne CNC gefräste Rastenanlage entwickelt. Dabei haben wir versucht all die Schwachstellen der bisherigen Lösungen zu beseitigen.

Die Ausstattungsmerkmale in Stichpunkten:
  • hochfeste Aluminium-Produkte aus CNC-Fertigung

  • superleichte Anlage mit durchbrochenen Fronten

  • Schalt- und Bremshebel sind auf PTFE-beschichteten Gleithülsen gelagert

  • Schalt und Bremshebel sind verstellbar

  • wartungsfrei und durch Eloxierung witterungsbeständig

  • die Schaltung geht direkt auf den Getriebeausleger, verzichtet auf jede Umlenkung und ist extrem leichtgängig.
Die Position der Rasten gegenüber dem Original:
  • 110 mm zurück

  • 40 mm nach oben
Die Fußrastenanlage ist konsequent für die Verwendung einer modernen, auf Druck betätigten Fußbremspumpe konzipiert worden.

Daraus ergibt sich:
  • problemlos realisierbares freies Rahmendreieck

  • perfekt dosierbare Fußbremse mit ausreichender Bremswirkung für entkoppelte "konventionelle" Bremssysteme
Momentan ist nur der PS 12 Fußbremszylinder lieferbar; deshalb ist die Verwendung in Verbindung mit Integralbremse vorerst noch nicht möglich!!!

Ich erwarte verwendbare Fußbremspumpen mit 16mm Kolbendurchmesser im Frühjahr. Danach kann ich auch die "Integralbremser'" zufrieden stellen.

Benötigt wird in jedem Fall ein auf Druck betätigter Fußbremszylinder mit 45mm Lochabstand.

Die Rastenträger haben Befestigungspunkte für klappbare Soziusrasten und die Auspuffhalter.

Die Rasten sind in Standard- (abgeschrägt) oder Racingausführung (geschlossene Form mit Kunststoffstopfen),sowie in den Farben rot, gold, silber, schwarz und titan lieferbar.

Auch die Fahrerrasten sind gegen Aufpreis in klappbarer Ausführung lieferbar. Gegebenenfalls wird je nach Modell eine neue Bremsleitung notwendig.

Preise und Variationen













 
© Markus Brendel - italienische Motorräder . Alle Rechte vorbehalten.